Das bewegt die SPD

#Digital Leben

#Digital Leben

Die SPD will mit ihrem Programmprozess Digitale Gesellschaft sozialdemokratische Antworten auf die Herausforderung der weltweit vernetzten Gesellschaft finden.

Kultur und Medien, Arbeit, Sicherheit und Infrastruktur, Wirtschaft, Bildung und Familie- kein Bereich unseres Lebens ist so wie früher. Wie verändert uns das Internet, wie verändert es unser Leben? Wie sind wir auf die kommenden Herausforderungen vorbereitet?

Und wie können wir strukturieren?

Ein so umfassender und engagierter Programmprozess bedarf einiger Koordination. Im Steuerungskreis versammeln sich somit politisch erfahrene Menschen, die den Prozess in den kommenden Jahren lenken werden.

Machen Sie mit!

Digitalisierung geht uns alle an. Sie bildet die Bühne für die bedeutendsten gesellschaftlichen Umbrüche des Jahrhunderts. Nach dem erfolgreichen Bürgerdialog und dem Mitgliedervotum zum Koalitionsvertrag wollen wir deshalb wieder mit den Bürger_innen in einen Dialog treten - und von ihnen lernen. Wie verändert das Internet unser Leben?

Wie verändert das Internet unser Leben?

 

Die Frauenquote kommt!

Jetzt kommt endlich die Quote für Frauen in Führungspositionen. Die Verhandlungen mit der Union waren zuletzt nicht immer einfach – aber wir haben uns durchgesetzt. Ein wichtiger Erfolg für Manuela Schwesig und Heiko Maas. Ab 2016 müssen in den Aufsichtsräten der großen börsennotierten und voll mitbestimmungspflichtigen Unternehmen Frauen zu mindestens 30 Prozent vertreten sein. Falls nicht, bleibt der entsprechende Stuhl leer.

Das ist ein ganz wichtiger Schritt zu mehr Gleichstellung. Und wir gehen den Weg weiter – zum Beispiel beim Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“. Wir wollen auch noch mehr tun für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für eine bessere Absicherung von Teilzeitbeschäftigten. 28.11.2014 

Die Frauenquote kommt

 

Aktionspaket zur Flüchtlingspolitik

Die SPD fordert bis zu eine Milliarde Euro vom Bund, um Städte und Gemeinden bei den Kosten für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen zu entlasten. Das sagte Parteichef Sigmar Gabriel am Montag nach einer Vorstandssitzung in Berlin. Über 200.000 Flüchtlinge haben in diesem Jahr bereits Schutz in Deutschland gesucht.  28.11.2014 

SPD wll eine Milliarde für Kommunen

 

SPD positioniert sich zum Freihandelsabkommen

Die SPD wird ihre Position zum geplanten Freihandelsabkommen gemeinsam und demokratisch festlegen. Die Entscheidung werde auf einem Parteitag oder einem Parteikonvent getroffen, kündigte SPD-Chef Sigmar Gabriel im Spiegel an.

 

 

Lesen Sie weiter auf spd.de :

Das neue Rentenpaket ist da.

Mit dem neuen Rentenpaket ist es allen, die 45 Jahre Beiträge gezahlt haben, möglich, zwei Jahre früher abschlagsfrei in Rente zu gehen. Wer also die Voraussetzungen erfüllt, kann seit dem 1. Juli 2014 mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen.

Die Mütterrente

Für jedes vor 1992 geborene Kind wird die Anrechnung der Kindererziehungszeiten um ein Jahr ausgeweitet. Die Rente kann sich für Mütter oder Väter um bis zu einen Entgeltpunkt erhöhen. Dies entspricht in Westdeutschland gut 28 Euro, im Osten gut 26 Euro. Alle, die bereits Rente beziehen, erhalten diese Verbesserung ohne zusätzlichen Antrag.

Verbesserte Erwerbsminderungsrente

Das neue Rentenpaket beinhaltet aber noch mehr: Alle, die gesundheitsbedingt vorzeitig in Rente gehen müssen, erhalten mehr – die Erwerbsminderungsrente wird erhöht. Die Rentenansprüche steigen um 5 Prozent, weil nun angenommen wird, dass die Versicherten bis 62 Jahre gearbeitet hätten und nicht wie bisher bis zum Alter von 60. Außerdem werden bei der Berechnung die letzten vier Jahre nicht mit einbezogen, wenn das dem Versicherten zugutekommt. Darüber hinaus wird das Reha-Budget erhöht, damit mehr Geld für Rehaleistungen zur Verfügung steht.

Abschlagsfreie Rente ab 63 nach 45 Beitragsjahren

Freiwillig geleistete Beiträge werden für die 45 Beitragsjahre mitgezählt, wenn zu den 45 Beitragsjahren mindestens 18 Jahre Pflichtbeiträge gehören. Häufig enthalten besonders langjährige Erwerbsbiographien auch Zeiten der Selbständigkeit, die auch honoriert werden.

Das Flugblatt zum Thema Rente können Sie hier downloaden.

Verfügbare Downloads Format Größe
Nicht geschekt, sondern verdient: die neue Rente PDF 230 KB