Pressemitteilung 70|2017

 

Berlin, 15. September 2017

Bis zu 427.220 Euro für Lüneburger Symphoniker

Das Orchester „Lüneburger Symphoniker“ des Theaters Lüneburg erhält bis zu 427.220 Euro aus dem Bundesprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“. Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze (SPD) hatte sich mit Nachdruck für die finanzielle Förderung eingesetzt.

Wie fast alle kleinen Theater in den eher ländlichen Regionen in Deutschland, bewegt sich auch das Theater Lüneburg in einem sehr engen finanziellen Korsett. Die hohe Fördersumme ist sehr wichtig, um eine kulturelle ‚Grundversorgung‘ anzubieten und spricht für die regionale Bedeutung des Lüneburger Theaters. Ich habe mich nachdrücklich für den Erfolg des Projektantrags eingesetzt“, sagt Hiltrud Lotze.

 

Für die Bundestagsabgeordnete bedeuten die Fördermittel zudem eine Stärkung des eher ländlich geprägten Nordosten Niedersachsen. Das Theater Lüneburg kann durch das Geld zukünftig neue Kulturformate entwickeln und sich für neues Publikum interessant machen.

 

Ein Anliegen der Symphoniker ist die Intensivierung der kulturellen und besonders der interkulturellen Kulturarbeit. „Durch die Förderung kann das vorhandene Potential im Kulturbereich besser genutzt werden“, so Hiltrud Lotze weiter.

 

Das Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ soll Orchestern die Chance eröffnen, innovative und beispielhafte Projektideen zu verwirklichen und Menschen mit musikalische Leben nachhaltige Impulse geben.

Im Rahmen eines Auswahlverfahrens hatte sich die Lüneburger Symphoniker des Theaters Lüneburg um eine Projektförderung beworben.

 

 

Wahlkreisbüro Hiltrud Lotze, MdB

Auf dem Meere 42

21335 Lüneburg

Tel.: 04131/60 69 704

Fax: 04131/60 69 705

E-Mail: hiltrud.lotze.wk01@bundestag.de

Homepage: http://www.hiltrud-lotze.de

 
    Kultur