Pressemitteilung 46|2017

 

Ehe für Alle kommt



Heute hat der Bundestag die Ehe für Alle beschlossen. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze (SPD):

„Wenn sich zwei Menschen lieben und füreinander Verantwortung übernehmen wollen, sollten sie heiraten dürfen, egal ob heterosexuell, lesbisch oder schwul. Über 80 Prozent der Deutschen befürworten das.

 

Seit 2001 können homosexuelle Paare ihre Lebenspartnerschaft offiziell eintragen lassen. Inzwischen wurden diese Paare in vielen Bereichen, etwa bei der Unterhaltspflicht, im Erbrecht oder beim Ehegattensplitting, verheirateten heterosexuellen Paaren gleichgestellt. Doch vor allem beim Adoptionsrecht gibt es immer noch Benachteiligungen. Die gemeinsame Adoption eines Kindes ist bis heute nicht möglich. Eine Öffnung der Ehe wird das ändern.

 

Es war längst überfällig, dass homosexuelle Paare genauso heiraten können und dieselben Rechte und Pflichten haben wie heterosexuelle Eheleute. Die SPD hat darüber Legislaturperiode um Legislaturperiode mit der Union diskutiert. Den ersten Gesetzentwurf haben wir in der 13. Wahlperiode 1998 vorgelegt. Über Jahre hinweg folgten immer wieder Initiativen, Gespräche und parlamentarische Debatten – gerade in der aktuellen Legislaturperiode wurde mehrfach im Plenum des Deutschen Bundestags über das Thema beraten, zuletzt am 17.5.2017. Im Rechtsausschuss haben wir am 28.9.2015 sogar eine Sachverständigenanhörung durchgeführt.

 

Die Ehe für alle ist ein gesellschaftlicher Fortschritt. Familien und insbesondere Kinder verdienen unseren besonderen Schutz und Unterstützung. Es gibt keine Gründe dafür, warum diese Unterstützung an die „klassische Ehe“ geknüpft sein soll. Unterstützung verdienen alle Familien, egal ob die Eltern hetero-, homosexuell oder alleinerziehend sind, ob es sich um leibliche, Pflege- oder Adoptiveltern handelt.

 

Ich freue mich daher sehr, dass wir die Ehe für Alle heute beschlossen und die rechtliche Diskriminierung von Schwulen und Lesben beendet haben.“

 

 

 

 

 

Büro Hiltrud Lotze, MdB

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Tel.: 030/227 77161

Fax:  030/227 76160

Email: hiltrud.lotze@bundestag.de

Homepage: http://www.hiltrud-lotze.de

 

 
    Bürgergesellschaft     Gleichstellung