Pressemitteilung 47|2017

 

„Kultur macht stark“ sucht Bildungsprojekte


Bildungsprojekte aus Lüchow-Dannenberg und Lüneburg können für ihre Ideen bald Fördermittel aus dem Programm „Kultur macht stark“ beantragen. Wie die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze mitteilte, stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) von 2018 bis 2022 insgesamt 250 Millionen Euro für das Bildungsprogramm zur Verfügung.

Bei „Kultur macht stark“ setzen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger bundesweitin unterschiedlichsten Bildungsprojekten für Kinder und Jugendliche ein. Das soll ihnen den Zugang zu außerschulischer Bildung ermöglichen. Die einzelnen Projekte werden dabei von 32 bundesweiten Verbänden und Initiativen unterstützt.

 

„Ziel ist es, dass jedes Kind und jeder Jugendliche die bestmöglichen Bildungschancen haben – auch außerhalb der Schule. Bildung hängt leider zu oft vom Geldbeutel der Eltern ab“, sagt die Bundestagsabgeordnete. Das Programm „Kultur macht stark“ bietet Angebote der kulturellen Bildung, von Workshops über Ferienfreizeiten bis hin zu Sommerakademien.

 

Bisher ist aus Lüchow-Dannenberg und Lüneburg noch kein Projekt als Programmpartner dabei. „Ich bin sicher, dass sich das ändert, wenn die vielen engagierten Menschen in unserer Region ihre Ideen entwickeln und vorstellen. Die Fördermittel aus ‚Kultur macht stark‘ unterstützen nicht nur die Arbeit der Bildungsprojekte, sondern bieten vor allem Kindern und Jugendlichen wichtige Perspektiven. Da geht es auch um die persönliche Wertschätzung“, erläutert Hiltrud Lotze.

 

Projekte aus Lüchow-Dannenberg und Lüneburg, die in diesem Jahr Angebote in „Kultur macht stark“ durchführen möchten, können ab Ende 2017 Förderanträge für Bildungsangebote stellen, die ab 2018 stattfinden sollen. Dabei steht die gesamte Bandbreite der kulturellen Bildung offen – von der Alltagskultur über die Literatur und die Musik bis hin zum Theater und Zirkus. Um die Projekte zu entlasten, wird das Förderverfahren zukünftig weiter vereinfacht und beschleunigt.

 

Informationen zu zukünftigen Fördermöglichkeiten sind auf http://www.buendnisse-fuer-bildung.de zu finden. Insgesamt 32 bundesweite Verbände und Einrichtungen sollen ab Anfang 2018 mit den lokalen Bildungsprojekten zusammenarbeiten.

 

Auch im aktuell laufenden Förderprogramm können bei vielen Programmpartnern noch Förderanträge gestellt werden, etwa beim Bundesverband der freien darstellenden Künste und beim Paritätischen Wohlfahrtsverband.

 

 

Wahlkreisbüro Hiltrud Lotze, MdB

Auf dem Meere 42

21335 Lüneburg

Tel.: 04131/60 69 704

Fax: 04131/60 69 705

E-Mail: hiltrud.lotze.wk01@bundestag.de

Homepage: http://www.hiltrud-lotze.de

 

 
    Bildung und Qualifikation     Kultur